Bibliothek/Themen

  empfohlene Altersstufe: 8 bis 10

Was könnte ein Haar mit einer
Tulpe gemeinsam haben?

 
 

  Es ist die Zwiebel, aus der beide herauswachsen. Und so wie die Blumenzwiebel in der Erde steckt, steckt die Haarzwiebel in unserem Kopf, in der Kopfhaut.

Die Haarzwiebel hat einen tollen Trick auf Lager: Sie kann ihre lebendigen Zellen verhornen. Die Zellen sind ganz kleine Bausteine, aus denen unser Körper zusammengesetzt ist. Und die Haarzwiebel verwandelt ihre weichen Zellen in Horn und schiebt dann einen dünnen Hornfaden durch die Kopfhaut: das Haar.

Die Haarzellen sind jetzt ganz hart und glatt und nicht mehr lebendig. Und deswegen spürst du auch keinen Schmerz, wenn der Frisör dir die Haare schneidet!

Mit deinen Fingernägeln ist das übrigens ganz genauso!

 
 
weiter zu: Wie arbeitet mein Herz?
zur Kinderklinik zur Kinderarztpraxis zum Internetcafe zum Spielplatz zum Fitness-Studio zur Startseite