Du bist in:
Fitness-Studio >> Erste Hilfe >> Stabile Seitenlage

Besonders empfohlen für
ab 8 Jahre ab 11Jjahre ab 14Jjahre

Was ist die "Stabile Seitenlage"?

Wenn der Notfallpatient atmet, solltest du ihn in die Stabile Seitenlage bringen. Die geht so:

Schritt 1: Seitlich neben dem Unfallopfer knien und ihm seine Brille abnehmen, wenn er eine hat.

Schritt 2: : Du drehst das Unfallopfer immer zu dir hin. Dafür winkelst du das Bein, das weit von dir weg ist. an und hälst das Knie oben fest.
Mit der anderen Hand greifst du fest die Kleidung an der Schulter, die weiter von dir weg ist, und ziehst das Unfallopfer in deine Richtung.
(Probiere das ruhig mal mit deinen Eltern aus. Du wirst überrascht sein, wie einfach du sie ohne viel Kraftaufwand gedreht bekommst).
Danke für den Tipp an Tobias und seine Kollegen vom Rettungsassistentennachwuchs aus Berlin, die das selber ausprobiert haben .

 

Wir üben die Seitenlage


Schritt 3: Damit der Verletzte stabil liegt, ziehst du seinen anderen Arm  nach hinten. Halte dabei Ober- und Unterarm gleichzeitig fest.


 

 

 

Die perfekte Seitenlage sollte man üben

Schritt 4: Vorsichtig den Kopf des Verletzten an Stirn und Kinn anfassen und seine Hand unter seinen Kopf legen.

Schritt 5: Jetzt deckst du den Patienten zu und passt auf ihn auf, bis der Rettungsdienst kommt. Prüfe immer seine Vitalfunktionen (>> siehe rechte Spalte).

Beim Üben der Stabilen Seitenlage haben wir gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, beim ersten Mal alles richtig zu machen.

Im Notfall solltest du IMMER helfen!

Auch, wenn die Seitenlage dir nicht auf Anhieb perfekt gelingt - es ist wichtig, sie so gut wie möglich zu machen!

Hier siehst du ein Video von Wissen macht AH!



Du findest die offizielle 'ganz richtige' Anleitung z.B. beim Deutschen Roten Kreuz.

 

zur Kinderklinik zur Kinderarztpraxis zur Bibliothek zum Internetcafe zum Spielplatz zur Startseite