Du bist in:
Kinderarztpraxis >> Milchzähne in anderen Ländern

Themenbild Schmerztabletten
Foto: © 2005 - '08 Joan van Hout   

Besonders empfohlen für:
ab 4 ab 8

Milchzähne in anderen Ländern
Was man mit Wackelzähnen alles machen kann...

Hast du schon von der Zahnfee gehört? Die Zahnfee gibt es schon über 200 Jahre lang. Sie hilft den Kindern auf der ganzen Welt, wenn sie einen Milchzahn verloren haben. Dabei ist jede Geschichte ein bisschen anders....

Zahn von Taifun

 

Zeichnung von Taifun, Klasse 1 b der Friedrich-Ebert-Schule Heidelberg

Wenn die Kinder in Frankreich oder in Russland einen Milchzahn verlieren, verstecken sie ihn abends unter ihrem Kopfkissen. Am nächsten Tag ist der Milchzahn verschwunden und  ein kleines Geschenk liegt unter dem Kopfkissen. Das Zahnmäuschen hat den Zahn mitgenommen und dafür ein kleines Geschenk da gelassen.

Hannahs Bild

 

Zeichnung von Hannah, Klasse 1 b der Friedrich-Ebert-Schule Heidelberg

In Polen pflanzen die Kinder ihren ersten ausgefallenen Milchzahn im Garten ein. Das soll helfen, dass die neuen Zähne gut wachsen.

Zahnfee von Anna

  

Zeichnung von Anna, Klasse 1 b der Friedrich-Ebert-Schule Heidelberg

Die Geschichte von der Zahnfee stammt aus den USA und England. Wenn ein Kind einen Milchzahn verliert, soll es diesen unter das Kopfkissen legen. Nachts wenn das Kind schläft, kommt die Zahnfee und tauscht den Zahn gegen ein Geldstück oder ein Geschenk aus.

Die eingesammelten Milchzähne sind der größte Schatz im Feenreich, deshalb sollen sie gut gepflegt sein!

Annas Bild

 

 

Zeichnung von Anna, Klasse 1 b der Friedrich-Ebert-Schule Heidelberg

In Japan werden die ausgefallenen Zähne auf das Hausdach geworfen – das soll Glück bringen.

zahn von Nina

 

Zeichnung von Nina, Klasse 1 b der Friedrich-Ebert-Schule Heidelberg

 

In der Schweiz wird der Wackelzahn nachts von einer Ameise geholt. Als Belohnung lässt sie ein Geldstück da.

Zahn von Joshua


Zeichnung von Joshua,
Klasse 1 b der Friedrich-Ebert-Schule Heidelberg

 

 

Was wir mit unseren Zähnen schon alles erlebt haben...

Im alten Europa des Mittelalters soll es den Brauch gegeben haben, dass das Kind den ausgefallenen Zahn ins Feuer werfen oder tief im Garten vergraben musste.
. Das sollte das Kind vor bösen Kräften schützen.
Gruselig, oder?

Wenn du wissen willst, was die Zahnfee mit den Zähnen der Kinder macht, darfst's du es dir selbst aussuchen:

Neugeborenen Kindern schenken
In den Himmel zu den Sternen werfen
Ins tiefe Meer versenken
Zwischen den höchsten Bergen verstecken
.......?

weiter zu eigenen: Zahngeschichten

zur Kinderklinik zur Bibliothek zum Internetcafe zum Spielplatz zum Fitness-Studio zur Startseite