zum Fitness-Studio

Du bist in: Kinderklinik >> Krankheiten >> Nierenerkrankung
themenbild

Besonders empfohlen für:
ab8   ab 11 Jahre ab 14 Jahre

 

Fr. Reichwald-Klugger

Interview mit
Evelyn Reichwald-Klugger
Dipl. Psychologin

 

 

 

Ich habe erfahren, dass meine Nieren nicht mehr richtig arbeiten, was bedeutet das für meine Zukunft?

Das bedeutet für deine Zukunft, dass du die Behandlung deiner Nieren immer mit einplanen musst. Niereninsuffizienz lässt sich heutzutage hervorragend behandeln mit verschiedenen Möglichkeiten, die du und deine Familie auswählen können.

Was soll ich meinen Freunden sagen?

Am besten weihst du gute Freunde in deine Krankheit ein und erzählst Ihnen, was man dir auch gesagt hat in der Klinik.

Wem soll ich überhaupt davon erzählen, wäre es nicht besser, ich verheimliche meine Krankheit?

Sicher muss nicht gleich jeder alles wissen. Aber es ist besser, selbst ein paar richtige Infos über seine Krankheit mitzuteilen, als ein großes Geheimnis darum zu machen. Sonst denken sich die Leute nämlich in ihrer Fantasie noch viel schlimmere Sachen über die Krankheit aus, als es in Wirklichkeit ist - z.B. dass Niereninsuffizienz ansteckend sei - ist sie nicht!

Können sich meine Schulnoten durch die Erkrankung verschlechtern?

Wenn du viel in der Schule fehlen musst, können sich natürlich deine Noten verschlechtern. Vielleicht musst du aber gar nicht viel fehlen. Außerdem bekommst du sonst auch in der Klinik und in deiner Schule Hilfe beim Stoffaufholen.

Mein Lehrer sagt, ich wäre faul, dabei bin ich oft nur müde, was soll ich ihm sagen?

Sag deinem Lehrer, dass die Müdigkeit von deiner Krankheit kommen kann und bitte deine Kliniklehrerin, deinen Lehrer anzurufen. Die Klinikschule hat auch ein kleines Heftchen für deine Lehrer, wo dies alles drin steht mit den Nieren.

Ich habe Angst vor Operationen und dem Punktieren, wie kann ich dagegen angehen?

Jeder hat Angst vor Operationen und davor, mit großen Nadeln gestochen zu werden, das ist ganz normal. Die Angst wird weniger, wenn du genau weißt, was auf dich zukommt.
Frag deinen Ärzten Löcher in den Bauch!
Kinderärzte sind dies gewohnt und geben dir gerne Auskunft. Frag auch unbedingt ein anderes Kind, das die Operation oder den Beginn der Dialysebehandlung schon hinter sich hat, das kann dir am besten berichten.

Kann ich am Schulsport normal teilnehmen? Was ist, wenn ich eine Fistel habe? Was ist nach einer Nierentransplantation? Soll ich mich nicht lieber so weit wie möglich schonen?

Sport ist auch für Kinder mit Niereninsuffizienz sehr erwünscht und du solltest weiterhin am Schulsport teilnehmen. Es gibt vielleicht einige sportliche Aktivitäten, die für dich zeitweise nicht geeignet sind, je nachdem, ob du einen Gefäßzugang am Arm (Fistel) oder einen Katheter für die Bauchfelldialyse hast oder eine neue Niere transplantiert bekommen hast. Das muss mit dem Sportlehrer besprochen werden und dann lässt du dasjenige einfach weg.

Ich bin kleiner als meine Mitschüler und sie nehmen mich nicht so ernst deshalb. Kann ich da was ändern?

Ja, so sind die Menschen! Die Kleineren müssen immer beweisen, dass sie innerlich genauso groß sind. Durch die Erfahrungen, die du mit deiner Krankheit und ihrer Behandlung machen wirst, wirst du innerlich sogar besonders wachsen und deinen Klassenkameraden gegenüber bald einiges an Lebensweisheit voraus haben! Auch äußerlich wirst du vielleicht noch Wachstum aufholen, wenn deine Ärzte eine Wachstumshormonbehandlung bei dir beginnen konnten.

Kann ich eine Freundin /Freund haben wie andere auch?

Natürlich kannst du eine Freundin oder einen Freund haben wie jeder andere auch. Such dir jemanden Nettes mit Verständnis für deine Krankheit, der/die auch mal mitkommt in die Klinik, dann vergeht die Zeit schneller.

Ich muss dauern über meine Erkrankung nachdenken, wie kann ich davon wegkommen?

Man muss so lange über etwas nachdenken, wie Fragen unbeantwortet sind. Überleg genau, welche Fragen du hast und formuliere sie. Stelle sie deinem Arzt, deinen sonstigen Betreuern in der Klinik, deinen Mitpatienten und stelle sie hier!

Kann ich es überhaupt schaffen, mit meiner Niereninsuffizienz zurecht zu kommen?
Ganz sicher wirst du mit deiner Niereninsuffizienz zurechtkommen! Ich begleite jetzt schon seit ganz langer Zeit niereninsuffiziente Kinder und alle haben es geschafft. Manche sind sogar selbst Ärzte und Uni-Professoren geworden oder haben andere interessante Berufe ergriffen. Menschlich finde ich die jungen Leute, die mit ihrer Niereninsuffizienz leben sogar immer besonders stark und überdurchschnittlich cool.

Wird mir nicht schrecklich langweilig, 3 x 4 Std. in der Woche an der Dialysemaschine?

Im Dialysezentrum ist immer was los. Viele Leute sind um einen rum und die Mitpatienten sind ja auch da. Außer den Schwestern und Pflegern, Ärzten, Psychologen, der Diätassistentin und der Lehrerin gibt es auch meist noch eine Betreuerin (Heilpädagogin oder Erzieherin), die dir interessante Beschäftigungsangebote macht.

Kann ich überhaupt noch in die Ferien fahren, wenn ich an der Dialyse bin?

Fast in jedem Ferienort gibt es auch Dialysezentren. Falls du Bauchfelldialyse machst, nehmt ihr das Dialysegerät einfach selbst mit. Besonders gut ist es auch, mit deiner Klinik eine Gruppenreise zu machen. Dabei kann man sich gut mit anderen austauschen.

Vielen Dank Fr. Reichwald-Klugger!

 
zurück zu: Tipps für Nierenkranke
 
zur Kinderarztpraxis zur Bibliothek zum Internetcafe zum Spielplatz zur Startseite